Startseite

Login



Wer ist online?

Wir haben 16 Gäste online

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute412
mod_vvisit_counterGestern736
mod_vvisit_counterDiese Woche4974
mod_vvisit_counterDieser Monat17283
mod_vvisit_counterInsgesamt994629

IP Info

OS:  Unbekannt
IE:  Anderer Browser
ISP:  amazonaws.com
IP:  50.16.97.96

Whois Abfrage

Geben sie Ihre Wunschdomain ein
Domain: 

News vom Heise-Verlag

heise online News
Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer

Blinde verklagen Roboter-Restaurant
Die hippe Fast-Food-Kette Eatsa serviert Quinoa-Salate mit Hilfe von Tablets und Automaten statt Kellnern. Für Blinde ist die Technik allerdings nicht gedacht, deswegen verklagt nun ein Verband die Firma.

Britische Innenministerin will Zugriff auf WhatsApp & Co.
Neue Episode in den Crypto Wars: Nach dem Terroranschlag in London fordert die britische Innnenministern Amber Rudd vehement Zugriffsmöglichkeiten auf verschlüsselnde Messenger-Apps.

WDR: Probleme mit Fingerabdruck-Scannern für Asylbewerber
Laut dem WDR-Fernsehmagazin Westpol ist rund ein Drittel der Fingerabdruck-Scans von Asylbewerbern "unbrauchbar". Das Bundesinnenministerium beschwichtigt allerdings.

Mainboard-Verkäufe sinken trotz Neuvorstellungen wie AMD Ryzen und Intel Kaby Lake
Nach Medienberichten haben die Mainboard-Hersteller derzeit mit einer geringen Nachfrage zu kämpfen. Besserung soll erst in der zweiten Jahreshälfte eintreten.

Arbeitsbedingungen bei Facebook-Kontrolleuren im Behördenfokus
Nach Vorwürfen über mangelnde psychologische Betreuung beim Facebook-Dienstleister Arvato haben sich nun die zuständigen Behörden eingeschaltet. Nach Presseberichten soll es bereits Verbesserungen geben.

Korg Gadget 3.0: Erster Blick auf die Musik-Software für iOS
Mit dem neuen Update lassen sich Audio-Tracks per Sampler einbinden. Weitere Instrumente peppen die App zu einem einfach bedienbaren und exzellent klingenden Arrangier-Werkzeug auf.

Google Chrome: Blinkender Cursor verschwendet CPU-Ressourcen
60 fps: Für Hardcore-Spieler gehts nichts unter dieser Frame-Wiederholungsrate. Wenn jedoch ein blinkender Cursor so häufig gerendert wird, dann bringt er nur die CPU unnötig ins Schwitzen.

Uber legt selbstfahrende Autos nach Unfall vorübergehend still
Nachdem in Arizona ein autonomes Fahrzeug des Fahrdienst-Vermittlers gerammt wurde, hat dieser alle Tests gestoppt. Schuld war nach ersten Erkenntnissen allerdings der Unfallgegner.

Entwickler-Leitfaden: Justizministerium kritisiert "kritisches Datensendeverhalten" von Apps
Auf Initiative des Justizressorts hat eine Expertengruppe eine Orientierungshilfe für verbraucherfreundliche Apps erstellt. Der Schwerpunkt des Katalogs liegt auf Kriterien zum Jugend- und Datenschutz.

Datenschutzverstoß: 15.000 Euro Bußgeld wegen Geoscoring
Das Amtsgericht Hamburg hat einen Erlass des Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar bestätigt, wonach der Schufa-Konkurrent Bürgel eine Strafe wegen Geoscoring zahlen soll. Die Firma will das Urteil nicht akzeptieren.

Microsoft: Windows-10-Spezialversion für China ist einsatzbereit
Der China-Chef von Microsoft, Alain Crozier, hat die seit einem guten Jahr entwickelte Sonderausgabe von Windows 10 für die chinesische Regierung als marktreif bezeichnet. Der Fokus liegt auf Sicherheits- und Kontrollfunktionen.

Computer-Go: Maschinen gewinnen das 5. Densei-Sen-Turnier
Jedes Jahr messen sich die stärksten Programme im asiatischen Strategiespiel Go gegen menschliche Profis. In diesem Jahr war das kein bloßer Schaukampf mehr: Die Maschinen hatten die Oberhand.

Geheimakte BND & NSA: Bad Aibling und die "Weltraumtheorie"
Der BND fängt über seine Außenstelle in Bad Aibling Kommunikation ab, die über Satelliten geleitet wird. Damit er die möglichst frei durchsuchen und weitergegeben werden darf, haben sich die Verantwortlichen eine Theorie zurechtgelegt – trotz Protestchen.

Was war. Was wird. Von digitalisierungspolitischen Lücken und Beruhigungszäpfchen
Verschiedene Schattierungen von Grau scheint der Gipfel dessen zu sein, was sich manch biederer IT-Funktionär an Hipness vorstellen kann. Da muss Hal Faber ausnahmsweise auch mal nach Disruption rufen. Hey, Digitalisierung, das fetzt!

OpenSSL wechselt die Lizenz und verärgert Beteiligte
Die Kryptobibliothek OpenSSL soll eine moderne Open-Source-Lizenz erhalten und bittet die Entwickler um Zustimmung. Die fühlen sich jedoch überrumpelt und sehen in dem Wechsel nicht nur Vorteile.

We-Unternehmen: Dank Gewinn-Limit sollen alle profitieren
Die Idee: Eine Programmschmiede firmiert als Aktiengesellschaft, die maximal 10 Prozent Gewinn erwirtschaften darf. Erzielt sie höhere Einnahmen, muss sie diese in die Produktentwicklung investieren oder ihre Preise senken.

Exploitkit nutzte Windows-Lücke, um Sicherheits-Tools zu meiden
Am Microsoft-Patchday im März wurde auch eine zunächst eher unscheinbare Sicherheitslücke gestopft. Offenbar wurde diese dazu genutzt, möglichst nur Rechner mit einem Exploitkit zu infizieren, auf denen keine Sicherheits-Tools installiert waren.

Samsung vergällt das Galaxy Note 7
Samsung will mit einem Firmware-Zwangsupdate auch die letzten Besitzer des feuergefährlichen Phablets Galaxy Note 7 zur Rückgabe ihres Geräts bewegen. Das Update soll die Aufladefunktion für den Akku blockieren.

Großbritannien: Bald Geld zurück bei schlechter Internetverbindung?
Die britische Regulierungsbehörde Offcom hat vorgeschlagen, von schlechter Leitungsqualität oder Internet-Ausfällen betroffenen Kunden eine Entschädigung zu bezahlen.

CrossOver 16.2.0: Outlook 2013 unter Linux und macOS nutzen
Codeweavers hat CrossOver 16.2.0 veröffentlicht, das Probleme mit Quicken beseitigt und jetzt auch Microsoft Outlook 2013 unterstützt. Die kommerzielle Variante der Windows-API enthält nun die stabile Wine-Version 2.0.

European Robotics Forum 2017: Zukunftstechnologie Robotik?
Die Europäische Kommission fördert Robotik-Forschung mit 60 bis 80 Millionen Euro jährlich. Die Ergebnisse waren Gegenstand eines Workshops beim European Robotics Forum in Edinburgh.

Sozial und umweltbewusst: Linux-Distribution Emmabuntüs Debian Edition 1.02
Alten und gebrauchten Rechnern will Emmabuntüs neues Leben einhauchen und damit soziale Projekte unterstützen. Jetzt ist die Debian Edition 1.02 der französischen Linux-Distribution erschienen, die auch UEFI unterstützt.

Ungepatchte SAP-Systeme angreifbar für Remote Code Execution
Wenn die im Rahmen des SAP Security Patch Day im März 2017 veröffentlichten Patches nicht umgehend eingespielt werden, droht die Kompromittierung zentraler Datenbestände, warnen SAP-Kenner.

Minister plädiert für Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
Thüringens grüner Justizminister sieht bei den Details zum Gesetzentwurf gegen Hass im Internet Gesprächsbedarf. Dennoch hofft er auf eine Verabschiedung noch vor der Bundestagswahl im September.

Mit dem Akkuschrauber am ICE 4: Deutsche Bahn lernt in VR
Die Deutsche Bahn experimentiert nicht nur mit Virtual Reality, sondern nutzt die Technik schon heute zur Ausbildung von ICE-4-Personal. heise online hat auf der CeBIT mit Macher Claus-Peter Gabriel gesprochen und Lokführer gespielt.

InterConnect: IBM setzt auf die Hybrid Cloud, Container und Watson
Im Rahmen seiner InterConnect zeigte IBM einige Neuerungen für den Unternehmenseinsatz. Dabei ging es vor allem um die Themen Hybrid Cloud, Container und das KI-System Watson.

Kommentar: North by Northeast in Hannover
Am Freitag ist in Hannover die letzte CeBIT ihrer Art zu Ende gegangen. 2018 soll alles anders werden. Man darf gespannt sein, was sich die Messe alles ausdenken wird. Es sollte mehr sein als ein Abklatsch der SXSW, meint Volker Briegleb.

Wochenrückblick Replay: Eine ausgefeilter Hack, Arbeitsbedingungen bei Apple, Neustart der CeBIT
Chinesische Hacker brechen aus einer virtuellen Maschine aus, Google bringt die Android-Version O heraus, Apple und AVM stellen neue Geräte vor: Die meistgelesenen und wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche.

c't uplink 16.3: Tricks der China-Shops, Virtual Reality, CeBIT 2017
Für c't uplink ist die CeBIT ein Heimspiel: Wir sprechen auf der Messe über ihre Zukunft, über Virtual Reality und die Tricks der China-Import-Shops.

#heiseshowXXL: Der Enkeltrick in Unternehmen – wie Cybergangster ihre Maschen digitalisieren
Die Welt der klassischen Schurken wächst zunehmend mit der IT-Welt zusammen. Alexander Geschonneck erklärt, warum das so ist und wo die Gefahren liegen.

Swift Playgrounds: Neue Version endlich in Deutsch
Eine neue Version des iPad-Programmierwerkzeugs für Einsteiger kommt in neuen Sprachen. Zudem gibt es Framework- und Bedienverbesserungen.

IBM will vom Home Office nichts mehr wissen
Nach IT-Konzernen wie HP oder Yahoo ruft nun auch IBM Heimarbeiter zurück in die Büros. Der Konzern galt lange Zeit als Pionier flexibler Arbeitsorte, jetzt sollen Teamgeist und Innovation vor Ort im Firmengebäude gestärkt werden.

Leipziger Buchmesse: Buchbranche setzt auf intelligente Techniken
Das Buch ist tot, es lebe das Buch. Verlage müssen sich angesichts von Konkurrenz und digitaler Revolution um neue Leser bemühen. Es gibt viele Ideen, wie das gehen könnte.

Streiks und Proteste in Französisch-Guayana: Start einer Ariane 5 ausgesetzt
In Französisch-Guayana gibt es derzeit massive Proteste gegen die schlechte wirtschaftliche Lage und die hohe Kriminalitätsrate. Am Weltraumbahnhof Kourou musste deswegen ein geplanter Raketenstart zuerst verschoben und nun vorerst ausgesetzt werden.

Smartwatches auf der Baselworld: Der Kampf ums Handgelenk hat gerade erst begonnen
Zunächst winkten die Uhren-Hersteller bei Smartwatches ab, jetzt rücken sie immer tiefer ins neue Geschäft vor. Druck machen auf der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld vor allem die Mode-Marken, die einen Massenmarkt bedienen.

33 Megapixel: 8K-Display von Dell ab April für 5000 US-Dollar
Dell verkauft das 32-Zoll-Display UP3218K mit 8K-Auflösung für 5000 US-Dollar.

Instagram bringt Zweifaktor-Authentifizierung und Blur-Filter für anstößige Bilder
Instagram führt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ein und deckt anstößige Bilder in der Timeline und in Galerien künftig mit einem Blur-Overlay ab.

Brennstoffzellen-Zug beendet erste Testfahrt in Niedersachsen
Ein erster Test bei 80 Kilometern pro Stunde verlief erfolgreich, Anfang 2018 soll Alstoms per Brenstoffzelle betriebener Personenzug zum ersten mal Passagiere befördern und auf Strecken ohne Oberleitung Dieselzüge ablösen.

Bundesumweltministerium sieht diverse Sicherheitsmängel im AKW Cattenom
Das AKW Cattenom weist laut Bundesumweltministerium diverse Sicherheitsmängel auf, zum Beispiel am Sicherheitsbehälter.

Twitter erwägt Abo-Modell mit Zusatz-Funktionen
Seit der Gründung vor elf Jahren ist Twitter kostenlos geblieben und versucht stattdessen, Geld mit Werbung hereinzuholen. Weil die Verluste nicht aufhören, denkt die Firma über ein Abo-Modell für Power-User nach.

Ausprobiert: Exoskelett-Datenhandschuh mit haptischem Feedback
Der auf der CeBIT gezeigte Datenhandschuh-Prototyp namens Sense Glove soll den Eindruck vermitteln, Virtual-Reality-Gegenstände real zu greifen.

Heimliche Spionage: EU-Forscher warnen vor dem "Internet der Spielsachen"
Vernetzte Puppen, Teddybären oder Uhren wecken in Brüssel wachsende Bedenken rund um die Sicherheit und Privatsphäre von Kindern. Die EU-Kommission sieht zunächst Hersteller und Eltern gefordert, den Nachwuchs besser zu schützen.

Datenschutzgrundverordnung wirft ihre Schatten auf die IT-Sicherheit
Welche Folgen hat die europäische Datenschutzgrundverordnung und das neue Bundesdatenschutzanpassungsgesetz für den Datenschutz? Darüber haben Juristen, Datenschützer, Verwaltungswissenschaftler und IT-Spezialisten in Darmstadt diskutiert.

25. Software-QS-Tag im Zeichen der digitalen Transformation
Die Jubiläumsausgabe der traditionsreichen Konferenz zur Qualitätssicherung von Software findet am 19. und 20. Oktober in Frankfurt am Main statt. Mittlerweile kann man sich mit Vorträgen für die Veranstaltung bewerben.

Provider vs. Nutzer: US-Senat kippt Privatsphäre-Vorschriften
Die im vergangenen Jahr erlassenen Vorschriften der Regulierungsbehörde FCC sollten Provider daran hindern Nutzerdaten ohne Zustimmung zu verwerten. Bürgerrechtler protestieren gegen die Aufhebung.

Audiobus 3 verbessert MIDI-Anbindung unter iOS
In wenigen Tagen soll eine neue Version der Musik-Schnittstelle für iOS erscheinen. Neben der Einführung von Audio Units sollen vor allem die MIDI-Fähigkeiten aufgebohrt werden.

Erpressung durch iCloud-Fernlöschung: Wie Sie Ihr iPhone schützen
Unbekannte drohen damit, wahllos iPhones zu löschen – wenn Apple nicht zahlt. Die Angreifer sind offenbar in Besitz von iCloud-Zugangsdaten. Mac & i erklärt, wie man sich gegen einen derartigen Angriff wappnen kann.

Messe zieht positives Fazit für letzte CeBIT alter Prägung
Am Freitag geht in Hannover die CeBIT zu Ende. Nach drei Jahrzehnten war es die letzte Leistungsschau in ihrer bisherigen Struktur. 2018 will sich die CeBIT als eine Art modernes Digital-Happening neu erfinden.

Multicopter als Überflieger in allen Klassen: Der Boom ist ungebrochen
Multicopter in allen Größen und Leistungsklassen bevölkern den Himmel – und sie werden immer leistungsfähiger. Auf der CeBIT spürten Hersteller und Verbände den Trends von morgen nach.

Hubble: Supermassives Schwarzes Loch aus Galaxienzentrum geschleudert
Dank Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble haben Astronomen einen ehemaligen Galaxienkern entdeckt, der offenbar aus seiner Galaxie geschleudert wurde. Das supermassive Schwarze Loch rast mit hoher Geschwindigkeit aus dem Zentrum.


 

Terminkalender

Letzter Monat März 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3 4 5
week 10 6 7 8 9 10 11 12
week 11 13 14 15 16 17 18 19
week 12 20 21 22 23 24 25 26
week 13 27 28 29 30 31
Bürgernetz Neustadt Weiden
Beschluss der Mitgliederversammlung zur Auflösung des Vereins PDF Drucken E-Mail

Auflösung des Vereins: Bürgernetzverein new-wen.net e.V.

In einer speziell zur Auflösungs des Vereins einberufenen Mitgliederversammlung wurde am 08.11.2016 die Auflösung des Bürgernetzvereins Neustadt/WN - Weiden e.V. einstimmig beschlossen.

Als Liquidatoren sind gewählt: Simon Wittmann, Altlandrat, und Toni Scheidler.

Alle notwendigen Schritte zur Löschung des Vereins werden bei Gericht notariell eingereicht.

Anschrift:
BNV new-wen.net e.V. (in Liquidation):
Am Thurnbühl1, 92727 Waldthurn
mailto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die Verwendung aller EMail-Adressen: "*@new-wen.net" bleiben weiterhin einhalten, da der Betrieb der Server bereits seit der Fusion des Betreibervereins beim ASAMnet e.V. sichergestellt ist.

 
Fusion von Online NEW-WEN.net e.V. mit ASAMnet e.V. PDF Drucken E-Mail


Aktualisierung zum 7. April 2015

Alle Mitglieder vom Bürgernetzverein NEW-WEN.NET e.V. wurden mehrmals über die Presse, ein persönliches Anschreiben und per Email auf die Veränderungen beim Verein hingewiesen.

Zum Abschluß des Umzugs der Server in den IP-Bereich von ASAMnet e.V. wurden nochmal alle Benutzerkonten überprüft und die nicht mehr "aktiven" Email-Adressen deaktiviert. Das heisst, dass nur noch der Zugriff auf das Postfach möglich ist, aber keine neuen Emails mehr zugestellt werden.

Wenn sie aber doch noch ihre bisherige Email-Adresse ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) behalten wollen, dann melden sie
sich bitte umgehend per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Vielen Dank für ihr bisheriges Vertrauen in den BNV NEW-WEN.net e.V.

Ihr Technik-Team


Aktualisierung zum 24. März 2015

Die Umstellung der IP-Adressen für die BNV-Server ist abgeschlossen. Unser Hauptserver für Domänen und EMail-Konten: ns.new-wen.net hat jetzt die IP-Adresse: 82.135.26.83
Es werden die folgenden Email-Dienste und -Protokolle angeboten:
SMTP (Port 25), POP3 (Port 110), IMAP (Port 143), SMTPs (Port 465), POP3s (Port 995), IMAPs (Port 993),

Alle gehosteten Domänen wurden am Samstag und Sonntag nach dem Umzug getestet und waren wieder vollständig erreichbar.

Kleinere Probleme gab es am Montagmorgen, als einige Email-Domänen den falschen Server zum Abliefern der Emails hatten. Dies wurde im Laufe des Vormittags bereinigt, so dass alle Email-Empfänger wieder problemlos erreicht wurden.
Mails sind nicht verloren gegangen, da der Absender eine "Ablehnung" bzw. eine "Fehlermeldung" bei der Mailzustellung erhalten hat.


Ihr Technik-Team

 

Aktualisierung zum 20. März 2015

Im Rahmen der Fusion der beiden Trägervereine, Online NEW-WEN.net e.V. und ASAMnet e.V.,
ist es notwendig, die IP-Adressen unserer Server zu ändern, da die bisherige Standleitung
zum 31. März 2015 abgeschaltet wird.

Dies geschieht ist zwei Schritten:
- Umzug des Mail-Gateways zum Empfang und Versand aller EMails
-> das wurde bereits am letzten Wochenende erledigt!

- Umzug der Webserver mit allen Domänen, die gehostet werden
-> das wird am 21. bzw. 22. März 2015 umgestellt

- Umzug der Mailserver mit allen EMail-Domänen, die verwaltet werden
-> das wird auch am 21. bzw. 22. März 2015 umgestellt

Die Aktualisierung im Internet dauert in der Regel ca. einen Tag. Es kann beim Aufruf von
Domänen zu Fehlern kommen. Spätestens am Montag sollte alles wieder funktionieren.

Bitte beachten sie!

-> Es ändert sich die IP-Adresse des Bürgernetz-Mail-Servers (ns.new-nen.net; Aliase:
   mail.-, smtp.-, imap.-, pop.new-wen.net) von derzeit: 217.237.172.199 auf: 82.135.26.83.
   Beim Zugriff via SSL/TLS muss unbedingt als Name: ns.new-wen.net verwendet werden.

Falls sich am Montag keine oder nur bedingt Email's abrufen lassen, dann überprüfen sie
bitte die Einstellungen im Email-Programm. Am besten ist es, wenn keine IP-Adresse,
sondern der Name „ns.new-wen.net“ in den Feldern bei Posteingangs- und Postausgangs-
Server steht.

Ihr Technik-Team

 

Aktualisierung zum 13. März 2015

Wie in der Presse veröffentlicht wurde, haben die beiden Trägervereine von ASAMnet und BNV NEW-WEN zum
01. November 2014 fusioniert. Mit einem persönlichen Anschreiben wurden bereits alle Mitglieder informiert.

Technisch ergibt sich jetzt folgendes:

- alle Mitglieder, welche sich bis zum 31.03.2015 zu ASAMnet ummelden, behalten die *@new-wen.net
  Email-Adresse

- Bedingt durch die Abschaltung der Standleitung zum 31.03.2015 müssen alle BNV-Server in das Netz-
  werk von ASAMnet umgezogen werden. Begonnen wird am 14. März 2015 mit dem Mail-Gateway, was
  zu keinen Ausfällen oder Störungen bei den Emails führen sollte.

- Ab 20. März 2015 werden alle Webserver umgestellt; hier kann es zu Verzögerungen der einzelnen
  Webseiten kommen. Dies ist aber meist nach einem Tag erledigt, nachdem die Namensauflösung
  im Internet die neue Adresse "gelernt" hat.

Über die Homepage von http://www.new-wen.net wird weiter aktuell informiert.

Ihr Technik-Team

 
 

Termine

Keine Termine

Server Information

Server Load Averages
0.41, 0.11, 0.04
Server Uptime
676 days, 22:46