Startseite

Login



Wer ist online?

Wir haben 373 Gäste online

Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute262
mod_vvisit_counterGestern467
mod_vvisit_counterDiese Woche262
mod_vvisit_counterDieser Monat10519
mod_vvisit_counterInsgesamt957172

IP Info

OS:  Unbekannt
IE:  Anderer Browser
ISP:  amazonaws.com
IP:  54.147.244.157

Whois Abfrage

Geben sie Ihre Wunschdomain ein
Domain: 

News vom Heise-Verlag

heise online News
Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer

Microsoft gibt Visual Studio Test als Open Source frei
VS Test ist die zentrale Unit-Test-Komponente in Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio.

CyanogenMod-Nachfolger: Erste Custom-ROMs von LineageOS veröffentlicht
Seit die Firma Cyanogen Inc. alle Dienste eingestellt hat, macht das Team hinter des nichtkommerziellen CyanogenMod unter dem Namen Lineage weiter. Nun wurden die ersten ROMs veröffentlicht.

Galaxy Note 7: Wie es zum Kurzschluss kam und was jetzt geschieht
Samsung hat gehörigen Aufwand betrieben, um die Ursache der Selbstentzündung seines Top-Modells zu finden. Neben Samsung selbst führten der TÜV Rheinland sowie die Prüflabore UL und Exponet Untersuchungen durch. Insgesamt wurden 300.000 Note 7 getestet.

Bundesregierung: Mit Verbeamtung IT-Fachkräfte für Cybersecurity gewinnen
Die Bundesregierung will IT-Sicherheitsspezialisten für die Cyber-Abwehr durch die Möglichkeit der Verbeamtung gewinnen, geht aus der Antwort auf eine kleine Anfrage hervor.

Astrobiologie: Bakterien könnten auf dem Mars überleben
Die Bedingungen auf dem Mars sind äußerst lebensfeindlich, aber einige der einfachsten Lebensformen könnten sie möglicherweise trotzdem überstehen. Zu diesem Ergebnis sind US-amerikanische Astrobiologen gekommen.

Strenge Zensur: China will schärfer gegen VPN-Tunnel vorgehen
Chinas Ministerium für Industrie und Informationstechnik hat anscheinend vor allem Unternehmen im Visier, die Webblockaden umgehen wollen.

LG UltraFine 5K: Von Apple vertriebener 5K-Monitor macht Probleme
Nutzer im Apple-Forum berichten über Aufwach- und Verbindungsprobleme beim LG UltraFine 5K. Zudem gibt es offenbar eine Inkompatibilität mit der macOS-Verschlüsselung.

Android als WLAN-Hotspot: Google aktualisiert Play Dienste und liefert Instant Tethering aus
Das Update vereinfacht das WLAN-Tethering erheblich. Es ist aber nicht für alle Geräte erhältlich und bei einigen auch nur nach manuellem Update.

Donald Trump: Neuer US-Präsident kündigt Cyber-Kriegsführung an
Dass sich die USA auch im sogenannten Cyberkrieg engagieren ist nichts Neues. Bislang geschah das aber eher still und heimlich. Der neue US-Präsident ändert das aber und kündigt Cyberangriffe an. Die sollen Terrorgruppen treffen.

Auswertung: Apple Music zahlt Plattenfirmen deutlich mehr als Spotify
Die durchschnittliche Summe, die Apple pro Stream an Musiker zahlt, soll 68 Prozent höher liegen als beim schwedischen Hauptkonkurrenten – zumindest bei einem Sample.

Xiaomi: Ex-Googler Barra verlässt chinesischen Smartphone-Hersteller wieder
Xiaomi, einer der weltgrößten Smartphone-Hersteller, verliert sein internationales Aushängeschild: Der ehemalige Android-Manager Hugo Barra, 2013 zu Xiaomi gewechselt, verlässt das Unternehmen angeblich aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen.

"Autopilot 2": Tesla liefert neue Fahrassistenz-Software aus
Der Elektroautohersteller liefert ein Update seiner Fahrassistenz-Software aus. Unternehmens-Chef Eon Musk mahnt zur Vorsicht.

Apple und Foxconn planen Großfabrik in den USA – mit vielen Robotern
Angeblich wollen der iPhone-Hersteller und sein wichtigster Auftragsfertiger bis zu sieben Milliarden US-Dollar in eine neue Bildschirmherstellung in Amerika stecken. Insgesamt könnten Jobs im fünfstelligen Bereich entstehen.

US-Börsenaufsicht prüft Yahoos Umgang mit massiven Datendiebstählen
Der Internetkonzern Yahoo beichtete erst sehr spät, dass Daten von mehr als einer Milliarde Nutzern kompromittiert worden waren. Die US-Börsenaufsichtsbehörde will nun klären, ob Yahoo damit auch gegenüber Investoren unrechtmäßig gehandelt hat.

Verbrecherjagd in 3D: Experten holen Auschwitz in Gerichtssaal
Mit 3D-Brille dem Verbrechen auf der Spur: Münchner Spezialisten scannen komplette Tatorte, die Ermittler analysieren oder Richter in Augenschein nehmen können – auch Jahrzehnte später, nach dem Wiesn-Attentat oder nach dem Massenmord in Auschwitz.

Indie-Spieletipps zum Wochenstart: Sethian, 12 Orbits, Solitune
Diesmal bei den etwas anderen Indie- und Freeware-Spieletipps aus der c't-Redaktion: Enträtseln Sie Alien-Schriften, beweisen Mutliplayer-Geschick im Kreisverker und werden Sie zur Hirtin menschlicher Schafe.

Telekom sucht Kooperationen beim Breitbandausbau
Ende eines langen Streits: Die Deutsche Telekom geht beim Ausbau des schnellen Internets auf ihre Wettbewerber zu. Ziel ist der Abschluss von Kooperationen, um die Ausbauziele einzuhalten. Geht das gut?

Marktforscher: Virtual Reality kommt ... aber sehr langsam
2016 kann als das erste Jahr gelten, in dem die erste Generation ausgereifter Desktop-Virtual-Reality auf dem Markt verfügbar war. Die Verkaufszahlen fallen aber noch mau aus.

c't Android 2017 jetzt im Handel
Android, aber sicher: Das ab sofort erhältliche Sonderheft c't Android 2017 zeigt, wie man Androids Abwehrkräfte stärkt. Dazu gibt es Tests von Foto-Apps und Tunings-Tools sowie spannende Praxistipps rund um Android.

Galaxy Note 7: Samsung entschuldigt sich für Kurzschluss-Akkus
Samsung entschuldigt sich für die brennenden Galaxy-Note-7-Handys. Um neues Vertrauen zu erarbeiten soll die Qualitätssicherung intensiviert werden. Die Schuld liege allerdings nicht bei der eigenen Elektronik, Software, Produktion oder Logistik.

iX-Workshop: Neue Features in Red Hat Enterprise Linux 7
Ein zweitägiger Workshop zu "RHEL7" vermittelt die wesentlichen Neuerungen der aktuellen Version des Linux-Derivats für die Unternehmensnutzung.

Angular 2 verstehen und anwenden: Das Video-Training
in dem 13 Stunden langen Video-Training lernen Sie, die Features von Angular 2 zu verstehen und in eigenen Webapps souverän anzuwenden. Exklusiv für heise Online-User gibt es den Kurs jetzt für 49 Euro statt 150 Euro (bis 29. Januar 2017).

Asus Tinker Board: Raspberry-Pi-Konkurrent mit HDMI 2.0 für 4K-Auflösung
Beim Distributor Farnell ist das 65 Euro teure Asus Tinker Board mit Rockchip RK3288 aufgetaucht, dessen Vorläufer Asus auf der Computex 2016 zeigte.

Intels Smartphone-Atoms leben weiter
Das eigentlich für Billig-Smartphones entwickelte Atom-SoC Sofia-3G mit UMTS-Modem dient nun als IoT-Funkmodul.

Intels Gaming-PC-Plattform LGA2066 wohl zur Gamescom
Intels kommende Skylake-X- und Kaby Lake-X-Prozessoren für "High-End Desktops" (HEDT) debütieren nach Spekulationen im August auf der Gamescom in Köln.

US-Machtwechsel: Proteste, Datenrettung, Twitter-Pannen
Der neue Präsident der USA wird mit großen Gegendemonstrationen "begrüßt", während Wissenschaftler Daten von Webservern von Regierungsorganisationen sichern - und Twitter patzt bei der Konto-Umstellung.

E-Mails anonym verschlüsseln: ProtonMail geht ins Tor-Netz
Der verschlüsselnde Mail-Service ProtonMail lässt sich ab sofort als Hidden Service im anonymisierenden Tor-Netzwerk nutzen.

Qualcomm weist Apple-Vorwürfe zurück
Apple wirft Qualcomm in einer Klage unter anderem vor, vereinbarte Zahlungen in Milliardenhöhe zurückzuhalten. Qualcomm sieht das ganz anders.

Nach MongoDB und Elasticsearch: Erpresser nehmen CouchDB und Hadoop ins Visier
Admins sollten zügig prüfen, ob ihre CouchDB- und Hadoop-Installationen ausreichend abgesichert sind: Derzeit räumen Erpresser unter anderem diese Datenbanken leer und fordern Lösegeld gegen Daten.

Was war. Was wird. Von Amtswechseln und schöpferischen Zerstörungen.
Man kann schon mehr als moralische Panik bekommen, bedauert Hal Faber die US-Amerikaner. Jammern aber hilft nicht. So mancher traditionell amerikanische Amerkianer kann unsere Unterstützung nun gut gebrauchen. Und vice versa.

Uber zahlt 20 Millionen US-Dollar an Verbraucherschutz
Uber zahlt 20 Millionen US-Dollar an die Federal Trade Commission, weil es auf seiner Website Fahrern ein höheres Einkommen versprochen hatte, als diese tatsächlich erreichen.

Jugendkanal "Funk" hat über 70 Millionen Abrufe bei YouTube und Facebook
Mit "Funk" wollen ARD und ZDF den 14- bis 29-Jährigen im Internet was anderes bieten als im herkömmlichen Fernsehen. Wie haben die jungen Nutzer das Angebot in den ersten drei Monaten angenommen?

Ex-Google-Suchmaschinenchef Singhal beginnt bei Uber
Nach einer Auszeit beginnt der ehemalige Google-Head-of-Search eine neue Karriere bei Uber. Nach eigenen Angaben reizt ihn die Komplexität des Problems, vielen Menschen in Echtzeit Transportmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Kraftfahrt-Bundesamt erhält eigenes Gelände für Abgastests
Für Abgas-Kontrollen von Autos hat der Bund jetzt ein tausende Quadratmeter großes Grundstück nahe Flensburg gekauft. Dort soll das Kraftfahrt-Bundesamt 2017 endlich eigene Prüfstände erhalten.

Bundestagsstudie warnt vor Social Bots
Meinungsroboter im Internet vergiften laut einer Studie des Bundestags nicht nur die politische Debattenkultur im Internet, sondern können bei einer Wahl im Falle unklarer Mehrheitsverhältnisse das Zünglein an der Waage sein.

Symantec schlampt erneut mit TLS-Zertifikaten
Offenbar haben mehrere von Symantec betriebene Certificate Authorities (CAs) unberechtigterweise über 100 TLS-Zertifikate ausgestellt. Das kann ein Auslesen des Datenverkehrs von HTTPS-geschützten Websites durch Dritte ermöglichen.

Forscher entdecken riesiges Twitter-Botnetz "Star Wars"
Zwei Wissenschaftler haben mehr als 350.000 Twitter-Bots aufgespürt, die seit 2013 unentdeckt geblieben waren.

Wochenzusammenfassung Replay 3/17: Ausweiskopien, Galileo-Navigationssystem, Venus
Unzulässige, aber massenhaft eingeforderte Ausweiskopien, Probleme mit Atomuhren auf Galileo-Satelliten und eine merkwürdige Struktur auf der Venus haben in der vergangenen Woche die meisten Leser interessiert.

Geschützte E-Mail: Lavabit meldet sich zurück
Lavabit hat gut drei Jahre nach der Einstellung seines verschlüsselten E-Mail-Service einen Nachfolger gestartet, der nicht nur die Daten seiner Anwender vor dem Behördenzugriff schützen soll, sondern auch die Metadaten der Kommunikation.

BGH: Reiseportale dürfen Kunden keine Versicherung aufdrängen
Der Bundesgerichtshof hat nach Klage von Verbraucherschützern klargestellt, dass Online-Anbieter ihren Kunden die freie Entscheidung für oder gegen eine Reiseversicherung lassen müssen und Zusatzkosten nicht verschleiern dürfen.

Apple verklagt Chipproduzenten Qualcomm
Der Chip-Lieferant Qualcomm verlange zuviel Geld für Lizenzen auf Patente und übe finanziellen Druck aus, so der Vorwurf von Apple.

c't uplink 15.4: Verwundbare Alarmanlagen, Abzocke am Smartphone und die ZUKUNFT™
Wir haben für c't uplink Alarmanlagen getestet, sind WAP-Betrügern auf der Spur und werfen einen Blick in die Zukunft.

Twitter-Account @POTUS gehört jetzt Trump
Nachdem Donald Trump seinen Amtseid als 45. US-Präsident abgelegt hat, geht auch der offizielle Präsidentenaccount auf Twitter an ihn über.

Thunderstruck: Neue Bull- und Cray-Supercomputer mit ARM64-Prozessoren
Lange hat es gedauert und viele sind von ARM64 für Server und HPC schon wieder abgesprungen, doch mit dem Cavium ThunderX2 kommt (demnächst) neuer Schwung in die Supercomputer-Szene

"iPhone 8" angeblich mit Gesichtserkennung und neuen Gesten
Ein Analyst glaubt, dass Apple seine nächste Smartphone-Generation mit einer verbesserten Sensorik ausstatten. Außerdem soll sich das Display um das Gehäuse biegen.

Safari-Browser auf iPhone und iPad: Polizei warnt vor Betrugsmasche
Aktuell kursieren Websites, die so tun, als würden sie iOS-Geräte sperren. Das lässt sich aber leicht umgehen.

Adobe installiert verwundbares Chrome-Plug-In bei 30 Millionen Nutzern
Adobe hat mit einem automatischen Acrobat-Update bei Nutzern ein Chrome-Plug-In installiert, welches eine nicht unerhebliche Sicherheitslücke aufweist.

Nach "Super Mario Run": Nintendo bringt "Fire Emblem" für iOS und Android
Nach "Super Mario Run" steht der nächste Toptitel von Nintendo für iPhone, iPad und Androidgeräte in den Startlöchern. Das Geschäftsmodell dürfte diesmal allerdings anders ausfallen.

Windows 10 Insider Preview: Microsoft verkauft auch E-Books
Die Windows 10 Insider Preview mit der Build-Nummer 15014 bringt neben ein paar oberflächlichen Retuschen auch eine Store-Rubrik für digitale Bücher – vorerst allerdings nur für den US-Markt.

Achtung: Große Anzahl von Netgear-Routern lässt sich über Admin-Interface kapern
Gleich 30 Router-Modelle von Netgear enthalten eine Schwachstelle, die es Angreifern ermöglicht, die Admin-Passwörter der Geräte auszulesen und diese komplett zu übernehmen. Die Updates des Herstellers sollten umgehend eingespielt werden.


 

Terminkalender

Letzter Monat Januar 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1
week 1 2 3 4 5 6 7 8
week 2 9 10 11 12 13 14 15
week 3 16 17 18 19 20 21 22
week 4 23 24 25 26 27 28 29
week 5 30 31
Bürgernetz Neustadt Weiden
Beschluss der Mitgliederversammlung zur Auflösung des Vereins PDF Drucken E-Mail

Auflösung des Vereins: Bürgernetzverein new-wen.net e.V.

In einer speziell zur Auflösungs des Vereins einberufenen Mitgliederversammlung wurde am 08.11.2016 die Auflösung des Bürgernetzvereins Neustadt/WN - Weiden e.V. einstimmig beschlossen.

Als Liquidatoren sind gewählt: Simon Wittmann, Altlandrat, und Toni Scheidler.

Alle notwendigen Schritte zur Löschung des Vereins werden bei Gericht notariell eingereicht.

Anschrift:
BNV new-wen.net e.V. (in Liquidation):
Am Thurnbühl1, 92727 Waldthurn
mailto: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die Verwendung aller EMail-Adressen: "*@new-wen.net" bleiben weiterhin einhalten, da der Betrieb der Server bereits seit der Fusion des Betreibervereins beim ASAMnet e.V. sichergestellt ist.

 
Fusion von Online NEW-WEN.net e.V. mit ASAMnet e.V. PDF Drucken E-Mail


Aktualisierung zum 7. April 2015

Alle Mitglieder vom Bürgernetzverein NEW-WEN.NET e.V. wurden mehrmals über die Presse, ein persönliches Anschreiben und per Email auf die Veränderungen beim Verein hingewiesen.

Zum Abschluß des Umzugs der Server in den IP-Bereich von ASAMnet e.V. wurden nochmal alle Benutzerkonten überprüft und die nicht mehr "aktiven" Email-Adressen deaktiviert. Das heisst, dass nur noch der Zugriff auf das Postfach möglich ist, aber keine neuen Emails mehr zugestellt werden.

Wenn sie aber doch noch ihre bisherige Email-Adresse ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) behalten wollen, dann melden sie
sich bitte umgehend per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Vielen Dank für ihr bisheriges Vertrauen in den BNV NEW-WEN.net e.V.

Ihr Technik-Team


Aktualisierung zum 24. März 2015

Die Umstellung der IP-Adressen für die BNV-Server ist abgeschlossen. Unser Hauptserver für Domänen und EMail-Konten: ns.new-wen.net hat jetzt die IP-Adresse: 82.135.26.83
Es werden die folgenden Email-Dienste und -Protokolle angeboten:
SMTP (Port 25), POP3 (Port 110), IMAP (Port 143), SMTPs (Port 465), POP3s (Port 995), IMAPs (Port 993),

Alle gehosteten Domänen wurden am Samstag und Sonntag nach dem Umzug getestet und waren wieder vollständig erreichbar.

Kleinere Probleme gab es am Montagmorgen, als einige Email-Domänen den falschen Server zum Abliefern der Emails hatten. Dies wurde im Laufe des Vormittags bereinigt, so dass alle Email-Empfänger wieder problemlos erreicht wurden.
Mails sind nicht verloren gegangen, da der Absender eine "Ablehnung" bzw. eine "Fehlermeldung" bei der Mailzustellung erhalten hat.


Ihr Technik-Team

 

Aktualisierung zum 20. März 2015

Im Rahmen der Fusion der beiden Trägervereine, Online NEW-WEN.net e.V. und ASAMnet e.V.,
ist es notwendig, die IP-Adressen unserer Server zu ändern, da die bisherige Standleitung
zum 31. März 2015 abgeschaltet wird.

Dies geschieht ist zwei Schritten:
- Umzug des Mail-Gateways zum Empfang und Versand aller EMails
-> das wurde bereits am letzten Wochenende erledigt!

- Umzug der Webserver mit allen Domänen, die gehostet werden
-> das wird am 21. bzw. 22. März 2015 umgestellt

- Umzug der Mailserver mit allen EMail-Domänen, die verwaltet werden
-> das wird auch am 21. bzw. 22. März 2015 umgestellt

Die Aktualisierung im Internet dauert in der Regel ca. einen Tag. Es kann beim Aufruf von
Domänen zu Fehlern kommen. Spätestens am Montag sollte alles wieder funktionieren.

Bitte beachten sie!

-> Es ändert sich die IP-Adresse des Bürgernetz-Mail-Servers (ns.new-nen.net; Aliase:
   mail.-, smtp.-, imap.-, pop.new-wen.net) von derzeit: 217.237.172.199 auf: 82.135.26.83.
   Beim Zugriff via SSL/TLS muss unbedingt als Name: ns.new-wen.net verwendet werden.

Falls sich am Montag keine oder nur bedingt Email's abrufen lassen, dann überprüfen sie
bitte die Einstellungen im Email-Programm. Am besten ist es, wenn keine IP-Adresse,
sondern der Name „ns.new-wen.net“ in den Feldern bei Posteingangs- und Postausgangs-
Server steht.

Ihr Technik-Team

 

Aktualisierung zum 13. März 2015

Wie in der Presse veröffentlicht wurde, haben die beiden Trägervereine von ASAMnet und BNV NEW-WEN zum
01. November 2014 fusioniert. Mit einem persönlichen Anschreiben wurden bereits alle Mitglieder informiert.

Technisch ergibt sich jetzt folgendes:

- alle Mitglieder, welche sich bis zum 31.03.2015 zu ASAMnet ummelden, behalten die *@new-wen.net
  Email-Adresse

- Bedingt durch die Abschaltung der Standleitung zum 31.03.2015 müssen alle BNV-Server in das Netz-
  werk von ASAMnet umgezogen werden. Begonnen wird am 14. März 2015 mit dem Mail-Gateway, was
  zu keinen Ausfällen oder Störungen bei den Emails führen sollte.

- Ab 20. März 2015 werden alle Webserver umgestellt; hier kann es zu Verzögerungen der einzelnen
  Webseiten kommen. Dies ist aber meist nach einem Tag erledigt, nachdem die Namensauflösung
  im Internet die neue Adresse "gelernt" hat.

Über die Homepage von http://www.new-wen.net wird weiter aktuell informiert.

Ihr Technik-Team

 
 

Termine

Keine Termine

Server Information

Server Load Averages
0.03, 0.14, 0.15
Server Uptime
614 days, 14:29